annabelle interview online

BLOGS – Was ich noch sagen wollte
Wer der Internet-Gemeinschaft etwas mitzuteilen hat, eröffnet einen Weblog. Gegen 20000 soll es allein in der Schweiz schon geben. Jetzt hat Jan Zuppinger den Swiss Blog Award ins Leben gerufen.

annabelle: Jan Zuppinger, Sie kommentieren in Ihrem Weblog Ihre Entdeckungen im Internet, schreiben eine Kolumne, veröffentlichen Musik, Fotos. Sind Sie ein Selbstdarsteller?
Jan Zuppinger: Bis zu einem gewissen Grad, ja. Ich möchte Dinge, die ich relevant und spannend finde, auch anderen zugänglich machen. Ich bin aber auch einfach von diesem neuen Medium fasziniert.

Warum?
Als das Internet Ende des letzten Jahrhunderts schon totgesagt war, entstand diese neue Form der Kommunikation. Plötzlich hatte jeder die Möglichkeit, innert fünf Minuten einen Blog einzurichten und mit andern in einen Diskurs zu treten. Mich fasziniert der Informationsfluss, der dabei entsteht.Vielleicht landet gerade heute jemand via Google auf einem Artikel, den ich vor drei Jahren geschrieben habe, und wird zu was Neuem inspiriert.

Sie organisieren zusammen mit Nick Lüthi und Markus Boeniger den ersten Swiss Blog Award.Warum braucht es so was?
Inzwischen gibt es so viele Blogs, dass man die guten fast nicht mehr findet. In der Schweiz sind heute zwischen 1000 und 20 000 Blogs aktiv, so genau weiss das niemand. Im Vergleich zum Ausland sind das aber immer noch wenige. Wir wollen einerseits die Szene fördern, andererseits Orientierung bieten.

© und weiter gehts hier

About Jan Zuppinger

Jan Zuppinger has been writing this blog since 2002. He likes to grow vegetables. He likes to eat them too. He has opinions on everything, but sadly no one cares. Jan Zuppinger is not joking, just joking, he is joking, just joking, he's not joking. *click.